Verbrauchertrends in der Pandemie - Chancen für Unternehmen

Die globale Pandemie hat viele Lebensbereiche umfassend verändert. Dies gilt für Privatpersonen, genauso wie für Unternehmen. Solch ein globales und langfristiges Ereignis verändert nicht nur unsere Lebensabläufe und die Wahrnehmung, es verändert auch Verhaltensweisen. Durch Lockdown und Homeoffice gewinnen digitale Kommunikationstechnologien an Bedeutung, der Konsum wird ins Internet verlagert und das eingeschränkte soziale Leben findet ebenfalls überwiegend online statt.

Gerade für Unternehmen bieten diese Veränderungen aber auch Chancen. Google hat in einer Studie zum Verbraucherverhalten aus dem Januar 2021 herausgefunden, dass es dynamischer und schwerer vorhersehbar geworden ist. Ein Jahr nach Beginn der Corona-Krise haben sich drei Verbrauchertrends abgezeichnet, die Unternehmen große Potenziale für ihre Geschäftsstrategie bietet:

  • Bestehende Verhaltensänderungen wurden durch die Pandemie beschleunigt
  • Nutzer:innen brauchen mehr Unterstützung denn je, um komplexe Entscheidungen zu treffen
  • Nutzer:innen wünschen sich eine offene, zugängliche digitale Welt – eine, bei der mit relevanter Werbung ihre Privatsphäre respektiert wird

Aus diesen Trends lassen sich Handlungsempfehlungen ableiten, wie Unternehmen reagieren können.

Sich schnell auf Veränderungen einlassen

Alles wird schneller. Änderungen beim Konsument:innenverhalten, die sich bereits angedeutet hatten, wurden durch die Pandemie noch beschleunigt. Dies wird laut Google anhand der veränderten Suchinteressen deutlich. Trends zeigen, dass Nutzer:innen vermehrt online nach Inspiration zu Themen wie Shopping, Kochen und vielem mehr suchen. Außerdem konnte nachvollzogen werden, dass viele Menschen alte Gewohnheiten abgelegt haben und ihre Suchanfragen entsprechend gestaltet haben.

Aber selbst jetzt bleibt das Verbraucher:innenverhalten schwer voraussehbar. So haben sich zum Beispiel die Suchanfragen für Lebensmittelgeschäft („grocery store“) und Essen zum Mitnehmen („takeaway“) unerwartet vom Wochenende auf die Werktage verschoben. Die alte Weisheit „Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung“ hat also auch heute nicht an Gültigkeit eingebüßt.

Umso wichtiger ist es für Unternehmen, eine kontinuierliche Analyse der Daten von Website und Kommunikationsmaßnahmen zu gewährleisten, um Trends zu erkennen und schnell darauf zu reagieren zu können.

Schnelle Entscheidungshilfen bieten

Die Relevanz einer schnellen und vor allem relevanten Entscheidungshilfe – gerade für Kunden im Internet – ist offensichtlich. Schließlich werden Kaufentscheidungen immer komplexer – deshalb brauchen Nutzer:innen während des Kaufprozesses mehr Unterstützung als je zuvor. Hier haben Unternehmen die Möglichkeit, Präsenz zu zeigen und ihrer Kundschaft wichtige Informationen im richtigen Moment zur Verfügung zu stellen. Kund:innen während der gesamten User Journey mit begleitendem Content zu versorgen, erhöht nicht nur die Kaufbereitschaft deutlich, sondern schafft auch eine Beziehung zwischen Unternehmen und Verbraucher:innen.

Langfristiges Vertrauen aufbauen

Laut Google sind mit dem veränderten Verbraucher:innenverhalten auch die Erwartungen der Nutzer:innen an den Datenschutz gestiegen. Google bestätigt, dass Marken daher das Vertrauen ihrer Kundschaft gewinnen müssen – und zwar langfristig und kontinuierlich. Natürlich wissen Kund:innen, dass im Marketing mit personenbezogenen Daten gearbeitet wird. Um Resilienzen vorzubeugen empfiehlt es sich, den Kund:innen den Nutzen dieser Technologie nahezulegen, indem man ihnen nur individuelle und vor allem wirklich relevante Kommunikation anbietet. Eine nutzerzentrierte Kommunikation, die für die Kund:innen einen echten Mehrwert liefert, ist ohnehin das beste Mittel, um eine nachhaltige Beziehung und damit auch Vertrauen aufzubauen.

Nutzen Sie die Chancen, die diese Veränderungen bringen. Sie möchten sich zu Veränderung austauschen? Schreiben Sie uns jetzt und wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Ihre individuellen Kommunikationsstrategie und vermitteln das notwendige Wissen, um aus diesen Chancen Erfolge zu machen.

Quelle und zitierte Passagen von Janusz Moneta, VP of Marketing, Think with Google